Inhalt

Marktplatz und Esel-Denkmal

Der Biberacher Marktplatz gehört zu den schönsten Marktplätzen in Süddeutschland und ist vermutlich im 12. Jahrhundert entstanden. Sehenswert sind die prächtigen Bürgerhäuser ringsum, das Esel-Denkmal von Peter Lenk und der Marktbrunnen. Die Ritterfigur des Marktbrunnens hält in ihrem linken Arm das 1488 entstandene Biberacher Stadtwappen – der goldene Biber auf blauem Grund. Bummel Sie über den Wochenmarkt am Mittwoch und Samstag und genießen Sie Regionales, Delikatessen und Schwäbische Spezialitäten!

Die Untere Schranne wurde im 16. Jahrhundert als Lager- und Verkaufsraum gebaut und diente als Kornspeicher.

Das mächtigste Haus am Marktplatz ist das "Haus Kleeblatt", benannt nach dem an der Hausfront angebrachten Kleeblatt. Dieses Haus stammt aus dem Jahre 1363 und diente als Sitz der Biberacher Handelsgesellschaft Weißhaupt.

Aus Spenden finanziert wurde im Jahr 2000 die vom Bildhauer Peter Lenk geschaffene Skulptur des Esels. Im Eselrelief ist C. M. Wielands "Prozess um des Esels Schatten" verkörpert.